Abifilm produzieren: 8 Tipps

Wenn man in der Stufe dafür bekannt ist, Filme zu drehen, ist auch schnell klar, wer den Abifilm drehen wird. Was zunächst einfach scheint, kann eine große Herausforderung werden: lang muss er sein, witzig, jeder muss vorkommen und 120 Leute wollen einem in die Suppe spucken. Deshalb hier Tipps, mit denen euer Abifilm zum Erfolg wird.

  1. Die Idee

Ihr braucht natürlich, wie bei jedem anderen Film auch, einen roten Faden. Ihr könnt euch dabei an Komödien orientieren, die ihr gut findet. Aber: versteift euch nicht zu sehr darauf. Der Film muss hauptsächlich etwas mit eurer Schule zu tun haben. 10 geklaute Gags aus Komödien sind nicht halb so gut, wie 5, die aber direkt was mit der Schule zu tun haben.

2. Deshalb: Rahmen schaffen

Euere Grundidee muss deshalb hauptsächlich einen Rahmen schaffen, für kurze Erzählungen und diese miteinander verbinden. Man kann z.B. den Rahmen von „How I Met Your Mother“ verwenden, um jemanden immer wieder kurze Geschichten erzählen zu lassen, die man ansonsten nicht miteinander verbinden kann.

3. Klischee-Abifilme

Die Lehrer haben unsere Abi-Prüfungen geklaut und jetzt machen wir uns als komplette Stufe auf den Weg, um in 5 mit Chart-Musik hinterlegten Action-Sequenzen die Lehrer zu besiegen. Jedes Jahr aufs Neue. Sicher ist es auf die Weise einfach viele Leute einzubauen und Momente von Zusammenhalt zu schaffen. Aber versucht ruhig mal was neues.

4. 120 Hauptrollen

Es ist verständlich, dass jeder im Abifilm mitspielen will. Und, dass jeder traurig ist, der nicht mitspielen kann. Aber es ist unmöglich die ganze Stufe mit Sprechrollen einzubauen. Das solltet ihr von Anfang an klarstellen. Trotzdem solltet ihr möglichst jede „Clique“ halbwegs einbeziehen und nicht nur euren Freundeskreis.

5. Kritik

Jeder hat eine andere Vorstellung von dem, was lustig oder angebracht ist. Ihr solltet also am Anfang klären, ob eure Idee bei einem Großteil der Stufe gut ankommt. Sonst lauft ihr Gefahr nach der ersten Drehbuchversion neu anzufangen. Glaubt mir – das wollt ihr nicht. Eine gut Möglichkeit ist: https://www.surveymonkey.com Hier könnt ihr kostenlos Umfragen erstellen, den Link in eure Stufen-Facebookgruppe posten und die Ergebnisse auswerten. Wenn das Grundgerüst steht, müsst ihr aber nicht jeden Vorschlag annehmen.

6. Lehrer

Aber nicht nur eure Stufe muss die Idee gut finden. Auch die Lehrer sollten ihr O.K. geben, bevor ihr anfangt, das Drehbuch zu schreiben.

7. Plant günstig

Geld ist in Abikassen traditionell immer knapp. Deshalb solltet ihr zusehen, dass ihr so wenig wie möglich davon braucht. Wenn ihr Ausrüstung braucht, könnt ihr euch mit der Finanzgruppe so einigen: Ihr kauft die Ausrüstung gebraucht und verkauft sie nach den Drehs wieder. Da das meiste Geld sowieso erst für den Abiball gebracht wird, sollte das funktionieren.

8. Drehbeginn

Der Drehphase kann sich ganz schön zäh gestalten. Ihr dreht immer mal wieder Szenen nebenher und es kann bei vielen Schauspielern verdammt schwierig werden, einen gemeinsamen Termin zu finden. Wenn ihr einen gefunden habt, müsst ihr aber darauf bestehen, dass eure Schauspieler andere Termine absagen. Sonst schiebt ihr Drehs wochenlang vor euch her und schneidet schließlich in der Motto-Woche. (Das wollt ihr nicht)

Viel Spaß und gutes Gelingen!

 

 

Advertisements

Verfasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: